CMD - Funktionsanalyse

Leiden sie unter unklaren Gesichts- oder Kopfschmerzen?

Haben sie Schmerzen in der Kaumuskulatur oder im Kiefergelenk?
Oder leiden sie unter Mundöffnungseinschränkungen oder Geräuschen im Gelenk?


Nicht selten sind Zähne bzw. der Zahnhalteapparat für das sogenannte Kiefergelenkssyndrom (CMD) verantwortlich. Untersuchungen ergaben, dass 5-10% der deutschen Bevölkerung an dieser Erkrankung leiden. Die Bewegungen des Unterkiefers werden im Wesentlichen durch 5 Muskelgruppen, den Kiefergelenken sowie einem komplexen Band- und Gelenkkapselapparat gewärtleistet. Störungen in diesem System können zu Schmerzen, zu Einschränkungen der Mundöffnung, zu Kiefergelenksgeräuschen sowie Kopf- und Gesichtsschmerzen führen. Besonders häufig entsteht diese Erkrankung im Zusammenspiel mit Stress.

Hugo & Kollegen
Zahnmedizin & Implantologie

Dr. med. dent. Oliver Hugo M. Sc. *
Dr. med. Sabine Hugo
ZA Thorsten Zimmerling
ZÄ Leonie Rossow
ZÄ Daniela Suttner

*(Zertifizierter Spezialist Implantologie - DGZI)

Stress

Jeder Mensch reagiert anders auf Stress

Manche Menschen bekommen ein Magengeschwür, andere knirschen mit ihren Zähnen und können so langfristig ihr "craniomandibuläres System" beschädigen. Mittlerweile wird angenommen, dass die Hauptursache des Zähneknirschens Stress ist. Bei normalen Zustand des Kauorgans befinden sich die Zähne nur ca. 15 Minuten täglich in Kontakt (beim Schlucken und der feinsten Nahrungszerkleinerung). Die restliche Zeit können sich die Muskeln entspannen.
 

Die Untersuchung

Klinische Funktionsanalyse

Im Rahmen der sogenannten klinischen Funktionsanalyse werden die Ursachen für die Fehlfunktionen ermittelt. Bitte beachten sie, dass die Kosten für die klinische Funktionsanalyse grundsätzlich nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Durch unser gut funktionierendes Netzwerk bestehend aus spezialisierten Radiologen, Physiotherapeuten, Orthopäden und Schmerztherapeuten sowie moderenen Apparaturen im Bereich der Kiefergelenksdiagnostik kann eine profesionelle Behandlung erzielt werden.