Faltenkorrektur mit Botox oder Hyaluron

Unterschiedliche Bedürfnisse benötigen verschiedene Produkte

Eine Faltenkorrektur mit Botox oder Hyaluron, nur wann brauche ich was? Für verschiedene Bedürfnisse sind verschiedene Produkte verfügbar. Hyaluron ist ein Produkt, das auch von unserem Körper gebildet wird. Es kommt in den Gelenken und in der Haut vor und ist eine transparente, gelartige Flüssigkeit, die sehr gut Feuchtigkeit bindet. Da die körpereigene Produktion von Hyaluron mit zunehmendem Alter abnimmt, kommt es beispielsweise in der Haut zu einem Feuchtigkeitsverlust. Dieser zeigt sich dann zunächst in Form von kleinen Fältchen und später in tieferen Falten vor allem im Bereich der Augen und um den Mund.

Hugo & Kollegen
Zahnmedizin & Implantologie

Dr. med. dent. Oliver Hugo M. Sc. *
Dr. med. Sabine Hugo
ZA Thorsten Zimmerling
ZÄ Leonie Rossow
ZÄ Daniela Suttner

*(Zertifizierter Spezialist Implantologie - DGZI)

Hyalurontypen

Im Labor hergestelltes Hyaluron ist unterschiedlich stark vernetzt

Neben dem Verlust von Feuchtigkeit, kommt es mit zunehmendem Alter zum Gewebeschwund und zum Absacken bestimmter Gewebe- und Fettschichten. Abhängig von der Lokalisierung der Falten und der Ausdehnung des Gewebeschwundes werden unterschiedliche Hyalurontypen verwandt. Im Labor hergestelltes Hyaluron ist unterschiedlich stark vernetzt. Während für die Durchfeuchtung der Haut und für das Auffüllen oberflächlicher Fältchen eher schwach vernetztes Hyaluron verwendet wird, wird für die Behandlung von abgesackten Gewebeschichten mehr Hebekraft benötigt und somit sollte stärker vernetztes, also zähflüssigeres Hyaluron zur Anwendung kommen, das dann auch in tiefer injiziert werden sollte und somit Volumen schafft.

Die Hyaluron-Therapie

Wie läuft eine Hyaluron-Therapie bei Dr. Sabine Hugo ab?

Vor der Therapie

  • Vor der Therapie ist eine ausführliche Beratung besonders wichtig.
  • Hier sollten in einem entspannten Gespräch die individuellen Wünsche, die Erwartungen und der Bedarf besprochen werden.
  • Unerlässlich ist hier die medizinische Anamnese und die Aufklärung über eventuelle Risiken.

 

Während des Verfahrens

  • Vor der Anwendung wird der zu behandelnde Bereich fotografiert und desinfiziert.
  • Eventuell wird eine Betäubungscreme aufgetragen. Damit die Injektion möglichst schmerzarm ist, sind die Produkte mit einem integrierten Anästhetikum ausgestattet.
  • Nach der Injektion wird der behandelte Bereich sanft massiert und ausgestrichen, damit sich das Produkt gut verteilt.
  • Zum Abschluss wird das Endergebnis fotografiert.

 

Das Ergebnis ist sofort sichtbar

  • Die Hyaluronsäure verteilt sich in der Haut. In oberflächlichen Hautschichten durchfeuchtet sie die Haut durch das Binden von Feuchtigkeit.
  • Feine Fältchen glätten sich und die Haut wird weicher und geschmeidiger.
  • In tieferen Gewebeschichten füllt sie die Lücken zwischen den Gewebezellen auf, glättet Falten und baut verlorenes Volumen wieder auf.

 

Eine Injektion dauert je nach der Anzahl der zu behandelnden Zonen 20-45 min. Da es sich um eine ästhetische Anwendung handelt, ist dies eine reine Privatleistung und wird nicht von den Kassen übernommen. Wussten Sie schon? Hyaluron hat eine Sofort- und eine Langzeitwirkung: Hyaluron baut sich je nach Vernetzungsgrad und Platzierung des Produktes nach 1-2 Jahren wieder ab, indem es vom Körper resorbiert wird. Bis dahin wird jedoch durch die Wasser-Hebekapazität des eingebrachten Hyalurons die körpereigene Kollagenneubildung angeregt.

Botox

Botulinumtoxin hemmt die Reizübertragung

Eine andere Wirkung hingegen hat Botox. Bei der Behandlung mit Botox kommt das sogenannte Botulinumtoxin zum Einsatz. In der Haut angewandt hemmt es die Reizübertragung im Nerv, sodass der behandelte Bereich gelähmt wird.

Schon seit vielen Jahren wird Botulinumtoxin in der Medizin für die Schwitzbehandlung, das heißt zur Reduktion der Schweißbildung in den Achselhöhlen und an den Händen angewandt. Somit ist Botox ein gut erprobtes Medikament. Auch die Behandlung von Mimikfalten wird schon seit Jahren mit Botulinumtoxin durchgeführt.

In unserer Praxis kommt Botox nur für die Behandlung von Gesichtsfalten zum Einsatz. Gerade an der Stirn verleiht die sogenannte Zornesfalte dem Menschen ein grimmiges Aussehen. Aber auch Krähenfüße, oder Stirnfalten lassen sich damit ästhetisch korrigieren und kaschieren. Sprechen Sie mit uns. Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten.