Bleaching

Das Aufhellen von natürlichen Zähnen

Unter "Bleaching" versteht man das Aufhellen von natürlichen Zähnen. Zwei Varianten bieten wir hierzu an.

Hugo & Kollegen
Zahnmedizin & Implantologie

Dr. med. dent. Oliver Hugo M. Sc. *
Dr. med. Sabine Hugo
ZA Thorsten Zimmerling
ZÄ Leonie Rossow
ZÄ Daniela Suttner

*(Zertifizierter Spezialist Implantologie - DGZI)

In Office Bleaching

Schöne weiße Zähne in nur einer Stunde

Vor dem Bleachen wird zunächst die Ausgangsfarbe bestimmt und mit einem Foto festgehalten. Danach wird auf das Zahnfleisch eine schützende Maske, in Form eines Gels aufgetragen und ausgehärtet. Der Bleichvorgang ist eine Kombinationsbehandlung aus einem speziellen Gel aus Wasserstoffperoxid und Carbamidperoxid und einer aktivierenden Speziallampe.

Zunächst wird das Bleichgel aufgetragen, welches je 15 Minuten auf den Zähnen verbleibt. Zur Unterstützung der Wirksamkeit, wird dieses mit einer blauen LED-Lampe aktiviert. Dies bewirkt, dass Sauerstoff freigesetzt wird, der die dunklen Pigmente in den Zähnen oxidiert und somit neutralisiert. Dieser Vorgang kann bis zu 4 mal wiederholt werden. Die Gesamtdauer beträgt somit etwas mehr als eine Stunde. Danach wird die neue Zahnfarbe bestimmt und ein remineralisierendes Fluorid aufgetragen.

In der Regel kann hiermit die Zahnfarbe um mehrere Farbstufen, aufgehellt werden. Ein professionell durchgeführtes In office Bleaching ist für die Zähne absolut unbedenklich und verursacht keine Schäden, wie zahlreiche Studien bestätigt haben. Gelegentlich kommt es zu gesteigerter Empfindlichkeit der Zähne, die nach 1-2 Tagen abklingt.

Woher kommen überhaupt gelbe Zähne?

Im Laufe des Lebens ändert sich die Zahnfarbe und die Zähne dunkeln nach. Diese gelbe bis braune Färbung der Zähne entsteht aus mehreren Gründen: Einerseits wird der helle Schmelz ernährungsbedingt, oder durch intensives Putzen dünner und die eher gelbliche darunterlegende Schicht, das Dentin, schimmert durch. Andererseits lagern sich Farbpigmente in den Zahn ein

Was ist vor einem Bleaching zu beachten?

Vor der Behandlung sollte eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden, um Beläge zu entfernen, die das Ergebnis beeinträchtigen würden. Eine ärztliche Untersuchung vor allem bei Neupatientin ist in unserer Praxis unerlässlich. Damit vermeiden wir, dass eventuell kariöse Zähne gebleicht werden, an denen das Eindringen des Bleichgels zu Nervschäden führen könnte.

Nach dem Bleachen sollte für mindestens 24 Stunden auf stark färbende Lebensmittel wie Rotwein, Tee oder Kaffee verzichtet werden  werden.

Warum in der Praxis bleachen?

Das Bleachen in der Praxis wird nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt, nachdem eine zahnärztliche Kontrolluntersuchung stattgefunden hat. Somit kann ein wesentlich höher konzentriertes Bleichgel angewandt werden, als bei frei verkäuflichen Bleachings. Folglich ist auch der aufhellende Effekt wesentlich effektiver.

Homebleaching

Die transparente, elastische Schiene

Dabei wird auf einem Gipsmodell der Zähne eine transparente, elastische Schiene angefertigt. Diese Schiene wird in drei bis fünf aufeinander folgenden Tagen mit dem mitgegebenen Gel beschickt und während der Nacht getragen. Zwischenzeitlich erfolgen in der Praxis Kontrollen, um das Fortschreiten des Bleichvorgangs zu überwachen.